Fulminantes Abschlusskonzert von Renate Altmann in der CMA Ossiach

"Singan is unsa Lebn" Fulminantes Abschlusskonzert von Renate Altmann in der CMA Ossiach

Vor ausverkauftem Haus fand am 21.Mai  2022  in der Carinthischen Musikakademie CMA Ossiach das Abschlusskonzert von Renate Altmann mit dem Volksliedchor Feldkirchen statt. Zu einem sehr stimmungsvollen Abend hatte man auch den befreundeten Chor der Kärntner in Graz eingeladen. Gemeinsam wurde ein musikalischer Bogen von Kärntner Liedern über internationale Chorklassiker und Kirchenmusik bis zu Pop-Highlights gespannt. Das Harfenduo mit Abelina Stieger und Julia Kräuter sowie die Keyboard-Begleitung von Thomas Trinkl trugen zusätzlich zur professionellen Darbietung bei. Stefan Gruber als gebürtiger Feldkirchner hatte als Chorleiter seine Singgemeinschaft in Graz ebenso optimal vorbereitet wie Renate Altmann ihren VLC.

Für beide Chöre galt das Motto, einen bunten Reigen über ihre musikalische Bandbreite zu präsentieren. Die inhaltliche Vielfalt der Kärntner in Graz wurde vom Volksliedchor gleichermaßen praktiziert, mit dabei waren auch die Siegerlieder des Landes-Chorwettbewerbs von 2016, nach eigenen Worten von Renate Altmann ein besonderer Höhepunkt in ihrer Musikkarriere. Seit ihrem achten Lebensjahr stand sie auf der Bühne und hat in ungemein breiter Palette von Chorkonzerten über Viergesang bis zu Harfenmusik ihre Begabung stets weiterentwickelt. Nun ist es nach ihrer Aussage an der Zeit, sich anderen Zielen zuzuwenden und auch mehr Ruhe in ihrem Leben einkehren zu lassen. 

Der Volksliedchor und auch die Freunde aus Graz würdigten Renates künstlerisches Wirken in sehr persönlichen Worten. Mit besonderer Energie, einem eindrucksvollen Ideenreichtum sowie beispielhaftem persönlichen Einsatz wurden von 2011 bis 2022 die unterschiedlichsten Vorhaben umgesetzt. Fixpunkte im Jahreskulturkalender waren immer die sehr besinnlichen Adventkonzerte, bunt und innovativ die Sommerprogramme, ergänzt durch spirituelle Werke, Fernsehauftritte oder Kooperationen mit befreundeten Ensembles. Mit dem berührenden Lied „Neigen sich die Stunden“ sowie Blumen und dem persönlichen Dank von sämtlichen Chormitgliedern wurde die entsprechende Wertschätzung für Renate ausgedrückt. Auch das treue Stammpublikum, dem ebenfalls besonders gedankt wurde, konnte sich dieser bewegenden Stimmung nicht entziehen und belohnte Renate Altmanns Gesamtleistung mit ihrem Chor mit standing ovations. Danach war aber auch noch Zeit für sehr viel heitere Geselligkeit im Kreise der Chöre, Familien und Musikfreunde.

Foto © Erald Simixhiu.

Fotogalerie Abschlusskonzert Ossiach (Mai 2022)